Schwerpunkt Pneumologie/Allergologie

Sie befinden sich hier: Die AbteilungExpertenrat - InfoExpertenrat

Expertenrat 
 

Der Expertenrat Mukoviszidose wird Teil eines europäischen Projektes, European Centres of Reference Network for CF, kurz ECORN-CF. ECORN-CF will nach dem Muster unseres bewährten Angebots einen Expertenrat in möglichst allen europäischen Sprachen aufbauen und wird für drei Jahre von der EU gefördert. Das Universitätsklinikum Frankfurt ist an diesem Projekt beteiligt. 

Für Sie bedeutet dies, dass Sie den Expertenrat in Zukunft im Internetauftritt von ECORN-CF (ecorn-cf.eu) finden. Sie stellen Ihre Fragen weiterhin auf Deutsch. Ihre Fragen werden auch weiterhin durch das bewährte Expertenteam in Deutsch beantwortet und archiviert. Zusätzlich aber werden die Fragen und Antworten ins Englische übersetzt, die Qualität der Antworten wird durch europäische Experten bewertet, und alle Fragen und Antworten werden in ein englischsprachiges Archiv aufgenommen.

Jedes europäische Land wird eingeladen, einen solchen Expertenrat aufzubauen. Das heißt, im Laufe des Projektes  bildet sich ein einzigartiges gesamteuropäisches Archiv in englischer Sprache, in dem sich das Europäische Wissen über CF widerspiegelt. Zu diesem Archiv haben auch Sie Zugang. 

Ihr Vorteil: Sie können die bisherigen bewährten Möglichkeiten nutzen, indem Sie auf Deutsch eine Frage stellen und Antwort in Ihrer Sprache erhalten oder auch im Archiv suchen. Zusätzlich aber gibt es nun die Qualitätssicherung durch europäische Experten und natürlich die Möglichkeit, in einem erweiterten englischsprachigen Archiv zu suchen.

Dieses Projekt wurde durch Prof. T.O.F. Wagner, Leiter der Abteilung Pneumologie/Allergologie des Universitätsklinikums Frankfurt, initiiert und wird in Frankfurt für ganz Europa koordiniert.

Rotes Telefon


Wenn Sie Niemanden ans Telefon bekommen, erreichen Sie uns hier.

Der Schwerpunkt Pneumologie ist einer der Hauptbehandlungspartner im
Universitären Lungenkrebszentrum Frankfurt
.

Das Universitätsklinikum Frankfurt, vertreten durch Prof. Dr. T.O.F. Wagner, ist Projektpartner in der EUCERD Joint Action: Working for Rare Diseases.